Am 22. März fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereines Freiwillige Feuerwehr Neuberg OT. Rüdigheim statt. Neben den Jahresberichten des Vorstandes, der Wehrführung, des Sprechers der Ehren- und Altersabteilung, der Jugendfeuerwehr sowie der Kindergruppe standen Ehrungen auf der Tagesordnung.
Der Vorstand sowie die Leitungen der einzelnen aktiven Abteilungen berichteten von einem aktiven Jahr 2018. Die Veranstaltungen wurden von den Mitgliedern und den Mitbürgern gut besucht. Insbesondere das Sommerfest fand wieder großen Anklang. Wobei auch hier der Wunsch und Bedarf an weiteren Unterstützern geäußert werden muss, um weiterhin die aktive Vereinsarbeit fortführen zu können.
Die Aktivitäten fasste man in einer Präsentation in Bildern im Anschluss noch einmal zusammen.
Geehrt wurden die anwesenden Mitglieder:
Für 25 - jährige Vereinszugehörigkeit Franz Ferdinand Leppkes.
Für 40 - jährige Vereinszugehörigkeit Jörg Lukowics und Peter Hamburger.
Bereits 50 Jahre gehört Heinrich Schäfer den Floriansjüngern an.
Eine besondere Ehrung erhielt der ehemalige 1. Vorsitzende und Gemeindebrandinspektor a.D. Roland Fromm. Er wurde für sein langjähriges Wirken und Engagement, um die Feuerwehr und den Verein, auf Vorschlag des Vorstandes von der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt und anschließend ernannt.
Bürgermeisterin Iris Schröder dankte dem gesamten Vorstand für seinen Einsatz, allen aktiven Einsatzkräften für Ihre Bereitschaft zum Wohle Ihrer Mitbürger in der Freizeit ehrenamtlich tätig zu werden und allen Vereinsmitgliedern für die Unterstützung der Feuerwehr.
Für Getränke während der Versammlung und einen kleinen Imbiss im Anschluss an den offiziellen Teil war wie immer gesorgt

 

Bildunterschrift:
Vereins - Ehrungen 2018 Freiwillige Feuerwehr Neuberg OT. Rüdigheim, v.l.n.r Bürgermeisterin Iris Schröder, Ehrungen: 50 Jahre Heinrich Schäfer, 25 Jahre Franz Ferdinand Leppkes, zum Ehrenmitglied ernannt GBI a.D. Roland Fromm, 40 Jahre Peter Hamburger, 40 Jahre Jörg Lukowics, 1. Vorsitzender Michael Brosch und 2. Vorsitzender Andreas Dankert, einige Geehrte waren krankheitsbedingt entschuldigt.